HIntergrund.jpg
Einweihung des Uetersener Kindersteines am 26-03-2010 (117).JPG
IMG_7110.jpg
IMG_7114.jpg
stein_klein.png
Schrift.png
 
IMG_7111.jpg
Okt 2011 Mareile Kugel (35).JPG

Der Kinderstein

„In jedem Kind sieht Gott den Traum der Liebe“

lautet die Aufschrift des Kindersteins. Sie drückt die Zuversicht aus, dass jedes Leben seinen Platz hat und behält, wie kurz es auch aufleuchten konnte.

Eine Stele aus grünlichem Serpentin-Gletscherfelsen erinnert an einen Wasserfall, die herabperlenden Glaskugeln erinnern ans Wasser. Eine Schale am Grund fängt die Kugeln auf. Wasser steigt auf, verdichtet sich zu einer Wolke und fällt wieder herab. Nichts in der Natur geht wirklich verloren.

Glaskugeln verteilen sich auf einem Feld um die Schale. Das Wasser steht symbolisch für die Tränen der Trauer. Die farbigen Glaskugeln erinnern an die Einzigartigkeit des Kindes. Die Symbolik lässt aber auch Raum für die eigene Deutung.

 

Bei einem Schwangerschaftsabbruch kommt die Trauer über den Verlust oft erst nach Monaten oder Jahren. Auch für all diese Mütter und Väter möchten wir mit diesem Uetersener Kinderstein einen Gedenkplatz schaffen.

 

Der Kinderstein nimmt das kurze Dasein des Kindes und die Trauer um seinen Verlust ernst. Hier darf gerne eine Glaskugel zur Erinnerung an ein verlorenes und nicht bestattetes Kind abgelegt werden.

Kinderstein_Lageplan.jpg

Die Wegweiser zum Kinderstein

Am Haupteingang Friedhofsstraße steht eine Info-Tafel. In der Skizze der Grabanordnung ist der Kinderstein vermerkt. Folgen Sie links an der Kapelle vorbei den roten Klinkersteinen mit kleinen Fußabdrücken am Boden. Sie sind in Abständen verlegt und führen direkt zur Gedenkstätte.  

Die Unterstützung

Die Uetersener Friedhofsverwaltung unterstützte die Realisierung des Kindersteins durch einen Platz, den sie zur Verfügung stellte. Es gab zahlreiche Unterstützung durch Spenden, um den Platz zu bepflanzen und liebevoll zu gestalten, sowie eine eigens für diesen Platz gefertigte Sitzbank. Die laufende Pflegearbeit für die Gedenkstätte wird ehrenamtlich geleistet. Freiwillige Helfer sind willkommen. 

 
 
hinrich.png

Bestattung Hinrich danken wir für die Kostenübernahme der Internetpräsens.

IMG_7112.jpg

Sternenkinder

Was viele nicht wissen, die Bestattungsrichtlinien sehen vor, dass bei Kindsverlust noch während der Schwangerschaft eine Bestattungspflicht erst bei einem Gewicht ab 500 Gramm besteht. Doch wenn es Ihr Wunsch, Ihr Bedürfnis ist, das nicht lebensfähige Kind beerdigen zu wollen, sollten Sie unbedingt mit den Klinikärzten oder den Seelsorgern darüber sprechen.

 

Das Kinderfeld rechts des Kinderstein wurde 2021 erweitert. Ein zarter Stern auf einem Stab erhebt sich über den grünen Bodendeckern als Hinweis, dass hier Kinder beigesetzt werden dürfen, die noch nicht unter die Bestattungspflicht fallen. Sie werden oft als „Sternenkinder“ bezeichnet, weil sie nie einen Fuß auf diese Erde setzen konnten.

Eltern aus Uetersen und Umgebung, die ihre Kinder in erreichbarer Nähe beerdigen möchten, können hier einen Platz finden. Sprechen Sie gern ein Beerdigungsinstitut darauf an.

HIntergrund.jpg

Hier finden Sie alle  Friedhöfe in Schleswig-Holstein mit einem Windrad markiert, auf denen es eine besondere Grabstätte für Sternenkinder gibt. Einige Friedhöfe bieten nur Gedenkstätten an:

www.sternenkinder-friedhof.de

Für Eltern, die ihr Kind vor, während oder kurz nach der Geburt verloren haben, für betroffene Familien, Freunde und Helfende.
Hier finden Sie alles rund um dieses Thema:
www.initiative-regenbogen.de.

Links zu anderen Seiten